Durchführung der Entnahme

Über Ort, Datum und zeitlichem Rahmen der Probenentnahme werden sie telefonisch über uns, ihrem MPU-Vorbereiter oder dem zuständigen Labor informiert.

WICHTIG: Bei Urinanalysen haben Sie nur 24h Zeit, die Probenentnahme durchführen zu lassen!

Um einen Abstinenzbeleg im Rahmen einer MPU durchzuführen, muss zunächst die Identität des Probanden einwandfrei mittels Personalausweis überprüft werden. Damit dieser Vorgang reibungslos erfolgen kann, müssen wir Ihren Namen, Ihr Geburtsdatum, Ihre Anschrift und Ihre Personalausweis- / Reisepassnummer erfassen. Dadurch wird sichergestellt, dass der Ablauf der Untersuchung sowie der Nachweis, dass Sie und der Proband ein und dieselbe Person sind, vor Gericht zweifelsfrei bestand hat.

Alle Daten werden selbstverständlich gemäß den gültigen Datenschutzrichtlinien und der ärztlichen Schweigepflicht vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben.

Diesbezüglich bitte wir sie ein gültiges amtliches Ausweisdokument mitzubringen. Bitte achten Sie darauf, dass abgelaufene Identitätsnachweise nicht als gültiges Dokument akzeptiert werden können. Ebenfalls können keine Ersatzdokumente wie z.B. ein Führerschein, Krankenkassenkarte oder ähnliches als Identitätsnachweis dienen.

Fragen? Wir sind für Sie da.